Donnerstag, 7. März 2013

Bericht von meiner Pflegestelle Teil 1



Hallo ich bin die Leila. Ich komme aus Ungarn und lebe jetzt hier in Mönchengladbach auf einer Pflegestelle. Ich bin 1Jahr und 7 Monate alt und habe eine Schulterhöhe von 48 cm.

Am Sonntag den 03.03.2013 war es endlich soweit, ich durfte das Tierheim in Miskolc (Ungarn) verlassen  und das Abenteuer Deutschland begann für mich. Bei einem kurzen Zwischenstopp wurde ich von meiner Pflegefamilie abgeholt. Es folgte noch eine 30 minütige Fahrt und endlich war ich auf meiner Pflegestelle angekommen.
Meine neue Pflegefamilie wurde da erstmal von 4 weiteren Hunden freudig begrüßt und dann durfte auch ich aus dem Auto aussteigen. Im Haus angekommen wurde ich von Angel und Benny freundlich begrüßt. Sari beachtete mich erstmal gar nicht. Dann war da noch Bundas. Der ließ erstmal den Macho raushängen und war etwas unfreundlich zu mir. Der dumme Kerl blaffte mich in ungarisch an und dachte wohl, dass ich ihn nicht verstehe. Sein dummes Gesicht, als ich ihm dann in ungarisch antwortete,  entschädigte mich aber für alles.

Das hier ist Bundas.
 Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass er Tagebuch schreibt und dieses erstmal heimlich gelesen. Wenn ihr es auch lesen wollt,  ihr findet es hier:
 Bundas Tagebuch

Ich muß aber hier anmerken dass ich ihm natürlich nichts wegnehme. Sein Futter, seine Leckerchen und seine Streicheleinheiten kann er gerne behalten. Von allem bekomme ich hier genug und solange ich nur das meiste bekomme, bin ich doch vollauf zufrieden. Mittlerweile kommen wir auch gut miteinander aus.

Montag bekam ich dann einen leichten Schock. Aus Ungarn war ich es gewohnt, dass ich in meiner Hütte geschützt vor Regen bin. Das ist hier nicht so. Frauchen brachte mich in einen Raum, in dem es furchtbar durchregnete. Es war die reinste Sinnflut. Frauchen nennt diesen Raum Badezimmer und meint der Regen käme aus der Brause. Naja, die kann mir ja viel erzählen.



Mit Angel kann man prima spielen und im Garten rumtoben. Sie hat eine ungeheure Ausdauer und Bundas ist mittlerweile sogar froh, dass er mal Pause machen darf. Sari interessiert sich nicht wirklich für mich und Benny ist einfach zu jedem hier nur freundlich und lieb.






 Nach dem Toben ist Angel dann auch ein prima
Ruhekissen und wir erhohlen uns gemeinsam.

Noch besser ist es natürlich auf dem Sofa oder der Küchenbank.

Schlafen tue ich in der Küche und nicht wie Bundas meint, weil ich mich nicht trauen würde ihm seinen Platz im Schlafzimmer streitig zu machen, sondern ich bin morgens einfach schneller am Futter.

Die ersten Tage war ich voll auf Frauchen fixiert, aber gestern Abend bin ich dann mal zu Herrchen auf das Sofa geklettert und hab mich in seinen Arm gelegt. Er hat mich dann die ganze Zeit gestreichelt und ich muß sagen,  der Kerl ist zu gebrauchen.

Ich habe mich hier sehr gut eingelebt und werde es mir hier bis zu meiner endgültigen Vermittlung gutgehen lassen.
Wie es hier mit mir weitergeht werde ich euch berichten
Für Heute sage ich aber erstmal Tschüss.

Ps Mehr Bilder von mir findet ihr hier:  https://plus.google.com/u/0/photos/112485070553179684701/albums/5851978650728170081